#2 Conference OFFOFF 2021 / 16.10.2021

Next Meeting open to all Offspaces in Switzerland:

Saturday 16th October 2021, starting from 17.00 o’clock @ PALAZZINA, Basel / Alemannengasse 60, 4058 Basel https://www.palazzina.ch

www.offoff.ch / Infopage about independent art spaces in Switzerland. Forgot someone? Please contact: info@offoff.ch

https://www.facebook.com/offoffch / There is an offoff facebook page with 3400 followers. If you want do some advertising for your activities you can use it if you want! The idea is that the page works as a kind of agenda for CH-offspace culture. So, if you do facebook and you’re interested; please contact Chri Frautschi info@chrifrautschi.ch so he can put you as a admin.

Daily Agenda

17.00 – 17.30

incoming, welcome round

17.30 – 19.30

news / activities from the member’s board

group discussion

topics

  • future / desires of OFFOFF
  • gathering OFFOFF materials for archive / documentation

At this conference #2 we would like to collect publications, texts, flyers, documents etc. from swiss offspaces to take them together for some archives (SIK-ART, swiss national library etc.). PLEASE BRING YOUR STUFF with you! Analog (papers) or digital (USB Sticks)

19.30 to 19.40

group photo of all participants

19.40 to…

Pique-Nique Canadienne / Canadian BBQ

  • everybody brings some food for everybody 🙂

18. September 2021 by offoff
Categories: news, OFFOFF recommends | Leave a comment

The swiss artist run scene

A text by Jasmin Glaab for Supermarket Art Magazine #10  (Stockholm Independent Art Fair 2020)

04. September 2021 by offoff
Categories: news | Leave a comment

03.07.21: OFFOFF Network reactivated!

30. August 2021 by offoff
Categories: news | Leave a comment

OFFOFF recommends: Artist-run Spaces Database

Artist-run Spaces Database / France :  www.artist-run-spaces.org

19. June 2014 by chri
Categories: news, OFFOFF recommends | Leave a comment

OFFOFF recommends: Charta 2016 Petition

Charta und OFF OFF lancieren die Petition zur strukturellen Förderung von selbst-organisierten Räumen und Strukturen in der Bildenden Kunst in Ihrer Smokers-Lounge vor der Halle 4.0 an den Swiss Art Awards. Nachdem seit dem letzten Jahr keine finanzielle Unterstützung durch das Bundesamt für Kultur ausgerichtet wird, sind einige Kunsträume in existenzielle Bedrängnis geraten. Wir wollen dies mit der Petition ändern. Vorbeikommen und unterschreiben, damit es in der Bildenden Kunst nicht nur Leuchtürme gibt, sondern eine Vielheit an Denkansätzen und intellektuellen Herausforderungen.

Montag, 10.6., Soli-Bar und Help-Desk ab 17 Uhr.

Charta und OFF OFF lancent la pétition pour une soutien structurel des espace indépendants dans le domaine des arts visuels, dans leur Smokers-Lounge devant la Halle 4.0 des Swiss Art Awards.Depuis l’année passée, aucun soutien financier ne sera accordé par l’Office fédéral de la culture, certains espaces d’art sont dans des situations existencielles difficiles. Nous voulons changer cela avec cette pétition. Venez et signez, afin qu’il n’y ait plus seulement que des institutions phares, mais aussi une multiplicité d’approches et d’enjeux intellectuels.

Lundi, 10.6., Soli-Bar et Help-Desk commence à 17 heures.

Find us here

http://charta2016.blogspot.ch
https://www.facebook.com/events/532146153516004
http://offoff.ch

signer_rot_mail

07. June 2013 by chri
Categories: news, OFFOFF recommends | Leave a comment

OFFOFF recommends: 1. Kollektiv Open Masters

Artists and curators Tennis Open @ Remise Zürich //

Remise, Lagerstrasse 98/99, 8004 Zürich //

Powered by: Kollektiv-Bern //

 

 

Ramon Feller / Ines Schärer (http://projektda.blogspot.ch/) Franz Krähenbühl / Sibylle Heiniger (http://www.transform.bz/) Juliane Wolski (http://www.grandpalais.ch/) Ba Berger/Andreas Wagner (http://www.raum-no.ch/) Gabriel Flückiger (http://www.balk.cc/) Daniel Suter (http://www.marksblond.com/) Daria & Maia Gusberti (http://www.lehrerzimmer.be/) Chri Frautschi (http://www.lokal-int.ch/) off/center (Dominik Müller & Kate Whitebread) Marc Munter

 

 

Kollektiv-Bern vereinigt kuratorische Initiativen aus Stadt und Kanton Bern.
Kollektiv-Bern hat zum Ziel interessierte Aktive zu vernetzen, die Sichtbakeit der einzelnen Aktivitäten zu erhöhen, gemeinsame kulturpolitische Interessen zu wahren und gemeinsame Auftritte zu wagen.
Kollektiv-Bern wurde am 08.10.2012 gegründet und trifft sich zum monatlichen Austausch.

 

383041_558932497472579_532002249_n

18. April 2013 by chri
Categories: news, OFFOFF recommends | Leave a comment

OFFOFF recommends: Stockholm Independent Art Fair

Stockholm Independent Art Fair SUPERMARKET has been arranged since 2007 by a small group most of whom are artists themselves. Supermarket is a development of Minimarket, which was held at Konstnärshuset in February 2006 in reaction to the new commercial art fair Market.

Initiated and organised by artists, this project has rapidly evolved from a modest group of local initiatives to a full-fledged international art exhibition that has made its mark and helped firmly establish Stockholm on the art world map.

SUPERMARKET started in small scale as MINIMARKET in 2006 in an art nouveau palace, the following year it became SUPERMARKET, with international presence in the same site, 2008 it moved to a run-down industrial space, then to a newly built first-class designer hotel (Clarion Hotel Stockholm) and 2010 to the very heart of Stockholm – Kulturhuset (House of Culture).

 

15-17 FEBRUARY 2013
Kulturhuset in Stockholm

3rd and 5th floor
Kulturhuset, located in the city centre of Stockholm.
Sergels torg 3

Friday 11–22
Saturday 11–20
Sunday 11–18

http://www.supermarketartfair.com/

05. February 2013 by chri
Categories: news, OFFOFF recommends | Leave a comment

OFFOFF recommends: Kollektiv Bern

Kollektiv-Bern vereinigt kuratorische Initiativen aus Stadt und Kanton Bern.
Kollektiv-Bern hat zum Ziel interessierte Aktive zu vernetzen, die Sichtbakeit der einzelnen Aktivitäten zu erhöhen, gemeinsame kulturpolitische Interessen zu wahren und gemeinsame Auftritte zu wagen.
Kollektiv-Bern wurde am 08.10.2012 gegründet und trifft sich zum monatlichen Austausch.

Ramon Feller / Ines Schärer (http://projektda.blogspot.ch) Franz Krähenbühl / Sibylle Heiniger (http://www.transform.bz) Juliane Wolski (http://www.grandpalais.ch) Ba Berger / Andreas Wagner (http://www.raum-no.ch) Gabriel Flückiger (http://www.balk.cc) Daniel Suter (http://www.marksblond.com) Alain Jenzer (http://www.nomad-project.ch) Maia Gusberti (http://www.lehrerzimmer.be) Chri Frautschi (http://www.lokal-int.ch) off/center (Dominik Müller & Kate Whitebread), Anabel Sarabi, Andreas Egli, Marc Munter, Mia Sanchez, Eva Maria Knuesel, Aurelia Fischli, Ernestyna Orlowska

27. November 2012 by chri
Categories: news, OFFOFF recommends | Leave a comment

What`s ON/OFF!

Flyerwall:

What`s ON/OFF!
Swiss Art Spaces at Kunst 12 Zürich
8.11. – 12.11.2012

27. November 2012 by chri
Categories: news, OFFOFF recommends | Leave a comment

OFFOFF recommends: CHARTA 2016

Charta 2016 ist eine Initiative verschiedener kleiner Kunsträume in der Schweiz, die aufgrund der derzeitigen Förderpolitik der Eidgenossenschaft entstanden ist. Das Bundesamt für Kultur hob auf Ende 2011 die “Preise für innovative Kunsträume” auf. Damit entfällt nicht nur ein “prestigeträchtiger” Preis für Kunsträume, um an weitere Unterstützungsgelder von privaten Stiftungen zu gelangen, sondern für gewisse Kunsträume hat die Streichung existenzielle Konsequenzen. Kleine Kunsträume, die sich bereits unter OFF OFF zusammengeschlossen haben, leisten einen wesentlichen und wichtigen Beitrag in der kulturellen Vielfalt in der Ausstellungslandschaft der Schweiz, auch wenn sie über kein hochdotiertes Marketingbudget verfügen. Für viele Kunstschaffende bieten sie die erste Möglichkeit einer Präsentation. Aufgrund der Kleinheit können Sie Themen aufgreifen, die von grösseren Kunstinstitutionen marginalisiert oder nicht beachtet werden. Die Arbeit in diesen Räumen wird meist unentgeltlich verrichtet. Es ist deshalb in mehrfacher Hinsicht fragwürdig, dass diejenigen Räume, deren Strukturen sich stets durch konstante Neuerfindung und  Offenheit auszeichnen, von einer unsinnigen Spar- und Umverteilungspolitik, die im Zuge der Neudefinierung der Aufgaben von Bundesamt für Kultur und Pro Helvetia entstanden ist, nun vor einem Scherbenhaufen stehen.

In den nächsten Wochen und Monaten soll hier eine Diskussion angestossen werden, welche die Vielfalt und Eigenheiten von kleinen Kunsträumen darstellt. Diese Diskussion ist nicht hierarchisch gestaltet und soll jedem offen stehen, der sich zu dem Thema von Kulturpolitik äussern möchte.

Link: http://charta2016.blogspot.com

19. May 2012 by chri
Categories: news, OFFOFF recommends | Leave a comment

← Older posts