OFFOFF recommends: From off to on / www.kunstwollen.ch

Podiumsdiskussion

Donnerstag 8. März 2012, 19 Uhr

www.kunstwollen.ch  präsentiert:
From off to on. Der Off-Space als Kristallisationspunkt der Gegenwartskunst?

Die spätestens um 1980 in der Schweiz lautgewordene, mitunter politisch motivierte Forderung nach neuen Räumen für die Kunst mündete in den ausgehenden 1990er Jahren in einem wahren ‘Boom’ von institutionsunabhängigen, oft temporären und von den Kunstschaffenden selbst betriebenen Ausstellungsräumen. Mit Blick auf die aktuelle Schweizer Kunstwelt ist der Off-Space als immer wieder neu erfundenes Display für Gegenwartskunst heute sichtbarer und wichtiger denn je. Unter veränderten gesellschaftlichen Vorzeichen agierend, scheinen sich die Kunsträume als zentrale Akteure in der Aushandlung um die Deutungshoheit in der Gegenwartskunst zu behaupten und die tradierten Institutionen herauszufordern. Im Rahmen der Podiumsdiskussion an der Plattform 12 wird das Phänomen diskutiert und befragt.

Gäste:
Tenzing Barshee (Mitbetreiber Elaine Mgk, Basel)
Nikola Dietrich (Kuratorin, Museum für Gegenwartskunst, Basel)
Sibylle Omlin (Kunstwissenschaftlerin, Direktorin Ecole cantonale d’art du Valais ECAV)
Daniel Suter (Freier Kurator, Marks Blond Project, Bern/Dozent Haute école d’art et de design HEAD, Genf)
Stefan Wagner (Kunsthistoriker, Mitbetreiber Corner College, Zürich)

Moderation:
Jörg Huber (Leiter Institut für Theorie/Professor für Kulturtheorie, ZHdK)

Konzept und Organisation:
Gioia Dal Molin
Adresse
ewz-Unterwerk Selnau
Selnaustrasse 25
8001 Zürich

Leave a comment